Donnerstag, 15 11 2018

Malenter Schüler radeln klimafreundlich und nachhaltig

Silja Timm, Stadterforscherin, erkundete mit einer Schülergruppe der Schule an den Auewiesen, Malente, Kieler GeheimRadsecken. Das Projekt KlimaKunstSchule initiierte diese ungewöhnliche Radtour, auf der die Gruppe viel Wissenswertes über nachhaltige Projekte in der Landeshauptstadt erfuhr.

In der alten Mu (frühere Kunstakademie) werden u.a. Komposttoiletten entwickelt und Skateboards aus alten Lattenrosten gebaut.

Im Textilrecyclingentstand vor den aufmerksamen Zuschauern eine Dokumententasche aus einer alten Schulwandkarte Europas.

Vor dem Opernhaus stattete das Projekt „Food sharing“ die Gruppe mit einem Restepicknick aus.

Die Bienenvölker des „Kieler Honig“, die sich an mehreren Standorten im Stadtgebiet befinden, wurden besucht.

3 nachhaltige Kunstaktionen unterstützten die Tagesaktivität. Aus Ton und Blumensamen formten die Schülerinnen und Schüler „seed bombs“, die während der Fahrt auf brachliegende Flächen geworfen wurden. Im Frühjahr können wir uns hier auf blühende Flächen freuen.

Der Mondspiegel unter der Gablenzbrücke wurde durch Kreidemalereien mit dem Fahrrad in vielen Farben verschönert.

Den Abschluss bildete eine Beamer-Kinovorstellung in einer Fahrradunter-führung. Silja Timm hatte sogar an Popcorn gedacht.

Interessierte können im kommenden Jahr an geplanten öffentlichen Touren teilnehmen.

Die interessierten Jugendlichen werden jetzt in Malente auf Entdeckungstour gehen. Es gilt auch zuhause Initiatoren nachhaltiger Projekte kennen zu lernen.

Leiten Sie ein solches Projekt? Bitte melden Sie sich in der Schule an den Auewiesen.

Tel. 04523-98910.